Friends and more

Braut Fabienne, Juli 2017

 

Fabienne wünschte sich eine klassische A-Linie aus edlen Materialien, Ärmel und Dekolleté  aus Spitze und eine kleine Raffung im Taillenbereich.

Ein edles Material - da gibt es nur Eines - Seide oder Wildseide. Sie verliebte sich gleich in den schönen und knittrigen Schimmer der Wildseide. Ein kleines Perlenband unterhalb der Brust setzt das Oberteil aus Spitze und die Raffung gekonnt in Szene. 

Ihre Vorstellung war sehr klar im Kopf - 'doch wird mein Brautkleid wirklich so wie ich es mir vorstelle?' das sagte Sie einige Male. Anfänglich gehört etwas Vorstellungskraft und Vertrauen dazu, da meine VON EIDEN Brautkleider nicht fertig auf einer Stange hängen. Bei jeder Anprobe wurde ihr Bild von ihrem Brautkleid klarer und am Ende war es genau so wie Sie es sich vorgestellt hatte und vielleicht noch ein bisschen besser. Danke an Fabienne für die tolle Zeit und an Ihre Trauzeugin Sina, die bei jeder Anprobe mit dabei war und Fabienne toll unterstützt hat.

Credits:

Fotograf: Tina & Maxim - freie Trauungen & Hochzeitsfotografie, www.tinaundmaxim.de
Brautstrauß & Deco: Weddstyle - deine Hochzeit, dein Style, www.weddstyle.de
Model: Fabienne und Oli.

 

*

Braut Frederike, Juni 2017

"Endlich die Bilder zu unserem Brautkleid", das sind die Worte meiner lieben Braut Frederike. "Ich bin immer noch so glücklich, dass du mir mein persönliches Traumkleid gezaubert hast. Herzlichen Dank nochmals dafür. Das werde ich dir niemals vergessen!"

Es ist immer wieder ein tolles Kompliment und es ist genau dieser Moment, der mich überglücklich macht.

Es ist immer wieder bezaubernd die Braut als "fertige Braut" zu sehen, alles passt - Make-up - Haare - Schmuck! Einfach nur schön.

Frederike hat sich so wohlgefühlt in Ihrem Kleid, dass sie es weiter tragen möchte - natürlich mit der ein oder anderen Veränderung! Dazu mehr im Herbst, wenn es im Atelier etwas ruhiger wird. Danke an Frederike für die tolle Zeit.

Credits:

Fotograf: Sebastian Willius, willius-photography.de
Model: Frederike und Felix

 

*

Braut Anna, Mai 2017

 

"Ich möchte ein Kleid mit einem schönen Rückenausschnitt. Ein Brautkleid welches leicht und fließend fällt, es darf figurbetont sein und Spitze gefällt mir auch sehr gut." so kam meine Braut Anna zu mir, nachdem sie in etlichen Brautfachgeschäften IHR Kleid noch nicht gefunden hatte. Wir entschieden uns für eine tolle italienische Spitze kombiniert mit fließendem Chiffon und leichter Schleppe. Großes Augenmerk lag auf dem Rücken, verspielte Details rundeten das Brautkleid ab.

Credits:

Fotograf: Steffen Henkel, http://steffenhenkel.com
Model: Anna

*

Braut Sarah, Mai 2017

  

So hatte Sie es sich vorgestellt, ein Brautkleid mit Spitze, aber nicht die übliche feine Spitze - etwas jünger und frecher darf es sein. Der Rock passend in leichtem Kontrast - roséfarben. Wir entschieden uns für einen Seidenchiffon. Er besticht durch seinen tollen Glanz und seinen edlen Schimmer. Darüber ein sehr weicher und softer Tüll. Danke an Sarah für die tolle Zeit.

Credits:

Fotograf: Haensel - der Hochzeitsfotograf, www.unser-hochzeits-fotograf.de

Location: Hofgut Dagobertshausen Eventscheune, www.eventscheune-dagobertshausen.de

Model: Sarah und Maik

*

Braut Friederike, Mai 2017

 

Friederike fand mich auf der Hochzeitsmesse 'hochzeitplus' in der Mainzer Rheingoldhalle. Sie sah mein Ausstellungskleid und verliebte sich sofort. Dieses Kleid vereint alles was man als Braut möchte *Tüll und ganz viel Tüll *Spitze *bisschen Prinzessin *aber trotzdem cool und mal was anderes *mit dem besonderen Pfiff es nach der Hochzeit - zumindest das Oberteil - noch tragen zu können. Und so wurde es Ihr Traumkleid. Danke an Friederike für die tolle Zeit.

Credits:

Fotograf: Bilderbuch - Laura Günther und Alexander Muth, www.bildermuth.de

Model: Friederike und Jonas

*

Styled Shoot 2016 'STILLE MOMENTE':

Endlich präsentieren wir die Bilder unseres Styled Shoots aus September.

Nach einem wunderbaren, aber bepackten Morgenprogramm, ist die Braut fertig gestylt und nimmt die Gelegenheit für einen kleinen Spaziergang im märchenhaften Garten der Geistermühle wahr. Eine Bank lädt zum Verweilen ein und sie nutzt die Gelegenheit, nimmt Platz und genießt die Stille. Der Bach rauscht angenehm monoton im Hintergrund und die Aufregung des Morgens legt sich etwas. Gedanken an den vor ihr liegenden Tag sowie die Zukunft breiten sich aus… Doch die Glocken einer nahe gelegenen Kapelle erinnern sie daran aufzubrechen. Die Gesellschaft wartet schon auf sie.

Unsere Braut trägt ein Oberteil aus Macrame´-Spitze. Macrame´ ist eine orientalische Knüpftechnik, die Spitzen-Ornamente werden aus kleinen Knoten gefertigt. Die typische Bogenkante wurde als Ärmelabschluss verwenden. Der Tüllrock besticht durch seine Mehrlagig- und Mehrfarbigkeit. Die Töne Apricot, Ivory und Zartrosa harmonieren zum hochwertigen Spitzenoberteil in der Farbe ivory und lassen den Rock ganz besonders aussehen. Kopfschmuck und Brautstrauß greifen das sanfte Farbkonzept auf. Cremefarbene, verzweigte Rosen, weiße Mumis, rosa Hahnenkam, rosa Seduna sowie Clematisränke und Efeu schmücken unsere Braut sanft und romantisch.

 

Credits:

Fotograf: Alexander Sinner, alexander.peoplegraphy, Alzey, www.peoplegraphy.one

Model: Ann-Kristin Weickert, https://www.facebook.com/AnnKristinWPhoto

Dress: Verena Eiden, VONEIDEN Brautmode, Heidesheim www.voneiden.com

H+M: Annika Arnd, Chaarisma Friseur, Worms, www.chaarisma-friseur.com

Floristik: Jennifer Bechtluft, Blumengalerie Wiesbachtal, Flonheim, www.blumengalerie-wiesbachtal.de/

Papeterie: Svenja Hürter, Kreativstudio SH, Mainz, http://insharee.com/u/3685471399

Schmuck: Pippa&Jean, www.pippajean.com

Location: Weingut Geistermühle, Flonheim, www.geistermuehle.de

*

Aus Alt mach Neu

"Mein Wunsch wäre es, das Kleid meiner Mama zu tragen an meiner Hochzeit. Meine Eltern sind seit 38 Jahren glücklich verheiratet und das ist doch ein gutes Omen!" so meine Braut im ersten Vorgespräch. "Aber zeitgemäß & passend zu mir soll es sein." Schnell stellte sich heraus welche Details ihr am Kleid am Besten gefielen. Die Schleppe des Rockes fand sie als Kind schon traumhaft und wollte das Kleid oft nicht mehr ausziehen. Das Oberteil des Kleides war ihr dann doch zu speziell und wir entschieden gemeinsam, das eine neue Ausschnittvariante das Kleid in der Neuzeit ankommen lassen würde. Spitzendetails sollen den Materialmix am Kleid unterstreichen.

Die Skizze steht, es kann los gehen. Eine "mal etwas andere" Raffung des Dekolletes lässt das Kleid modern und besonders aussehen. Da das Kleid von hinten sehr schlicht gehalten ist - trotz Schleppe, wird der Rücken in Szene gesetzt. Der tiefe Auschnitt lässt den Spitzenträger hervorstechen und rundet das Kleid von hinten perfekt ab. Die beiden unterschiedlichen Materialien des Ober- und Unterteils werden mit einem schlichten Satinband optisch verbunden. Statt der Perlen in der Taille gabs passend eine geliehene Perlenkette Ihrer Oma als zusätzliches Schmuckstück.

Und so wurde aus Mamas Kleid 1978 - IHR Kleid 2016!

Danke, dass ich dich GLÜCKLICH machen durfte und deine Mama noch STOLZER!

*

Mai-Braut 2016

Sie weiß was sie will: eine A-Linie soll es sein mit Tüll und Spitze.

Die weiblichen Kurven sollen perfekt in Szene gesetzt werden und die ein oder andere "Nicht-lieblingsstelle" raffiniert umspielt werden.

Nach einem ausführlichen Gespräch entstehen die ersten Skizzen. Die Entscheidung ist relativ schnell getroffen.

#Herzausschnitt

#Taillenbetont, nach unten hin weich auslaufend

#Oberteil mit einem Spitzeneinsatz

Anhand von Materialmustern und einer Typanalyse des passenden Weißtons am Spiegel entscheiden wir uns für einen schweren Crêpe-Satin in einem etwas kühleren Weißton. Um die Farbe jedoch etwas zu brechen findet über dem Rock der gewünschte Tüll seinen Platz - edelster Seidentüll, weich fließend in einem Champagnerton. Hierbei entsteht ein toller Effekt: der hellere Weißton des Rocks bringt einerseits blasse Haut edel zum leuchten, der dunklere Tüll hingegen erzeugt Tiefe und einen Schimmer von Zweifarbigkeit.

Ein Highlight ist die Auswahl der Spitze - die Braut verliebt sich auf den ersten Blick in eine hochwertige italienische Spitze - filigrane Blumen auf Tüll vollendet mit einer raffiniert ausgearbeiteten Abschlusskante.

Nach Erstellung des Schnitts auf Papier erfolgt der Zuschnitt der einzelnen Materialien. Das Werk nimmt langsam aber sicher Gestalt an.

Die erste Anprobe steht bevor... Aufregung und Vorfreude sind förmlich spürbar.

Das Kleid wird durch Abstecken an die Figur angepasst und die Herzform des Ausschnitts festgelegt.

Nachdem das Kleid perfekt sitzt, widmen wir uns dem Spitzenoberteil. Anders als entworfen, entscheiden wir uns nach längerem Ausprobieren am Spiegel für eine hochgeschlossene Kragenvariante der Spitze.

Zum Schluss wird die Rocklänge auf den Brautschuh abgestimmt.

 

Da ist es: DEIN KLEID - und jetzt kann er kommen: DEIN TAG!

DANKE liebe Mai-Braut 2016!